Tang Rehoo lebte während seines Studiums nahe der Brücke, die er später zur Szenerie seines Kurzfilms machte. Während er seine Freizeit im Brückenpark verbrachte, wuchs das Gefühl, nicht in seine schnelllebige Umwelt zu passen. Dieses Gefühl wurde zum Ausgangspunkt seines Gedankenexperiments: “Ich stellte mir vor, dass ich die Menschen und Dinge um mich herum aus der Perspektive eines streunenden Hundes betrachtete.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.